FORSCHUNG + ENTWICKLUNG

Meist sind es unsere Kunden, die uns mit ihren Anforderungen zu Innovationen inspirieren. Sie kommen mit ihren Vorstellungen zu uns. Sie wissen, was ein Konstruktionsteil leisten soll und wie stark es durch Druck, Temperatur oder bestimmte Medien beansprucht wird. Und sie kennen die Grenzen der bisher verfügbaren Materialien.

Deshalb wenden Sie sich an uns. Um Grenzen zu durchbrechen und ein Material zu finden, das mit seinen einzigartigen Eigenschaften selbst anspruchsvollste Aufgaben meistert. Wir unterstützen und beraten Sie bei der Entwicklung Ihrer neuen Konstruktionsteile. Wir stimmen die Geometrie und das Material perfekt auf die Funktion ab. Mit unserer PTFE-Kompetenz suchen wir mit Ihnen gemeinsam nach der wirtschaftlich und technologisch besten Lösung.

Wir entwickeln für Sie spezielle PTFE-Compounds, mit denen Sie die Eigenschaften dieses herausragenden Werkstoffs gezielt verbessern und für ganz neue Einsatzgebiete erschließen. So werden unsere per CNC-Bearbeitung hergestellten Teile in hervorragender Qualität für Armaturen, Laborgeräte, Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge, Zukunftstechnologien und sogar für die Raumfahrt genutzt.

Wir forschen und entwickeln, damit

  • Sie PTFE-Compounds mit genau den von Ihnen benötigten Eigenschaften erhalten
  • Ihre Konstruktionsteile längere Standzeiten aufweisen und dadurch die Wartungs- und Instandhaltungskosten sinken
  • die Halbzeuge und Werkstücke so wirtschaftlich wie möglich hergestellt werden können
  • Sie Kosten sparen und trotzdem die höchstmögliche Qualität für Ihre Kunden ausliefern
  • unsere Kernkompetenz für Sie zum Wettbewerbsvorteil wird

Beispiel-Innovation I - Abriebfest

Ein renommierter Hersteller von Armaturen liefert seine Produkte unter anderem an einen international bedeutenden Pharmakonzern. Die verwendeten Sitzringe aus PTFE waren zwar druckfest, wiesen aber einen zu hohen Materialabrieb auf. Deshalb besaßen sie nur eine eingeschränkte Lebensdauer.

Mit diesem Problem wandte sich der Kunde an uns. Wir untersuchten verschiedene Materialien. Wirtschaftliche, technologische und tribologische Aspekte mussten dabei in Einklang gebracht werden. Schließlich entwickelten wir gemeinsam mit dem Hersteller ein spezielles PTFE-Compound. Daraus fertigten wir Musterteile in verschiedenen Größen, die der Kunde in seinen Armaturen mit Erfolg testete. Auch nach 80.000 Schaltvorgängen war kein Abrieb feststellbar. Der PTFE-Compound ist wesentlich verschleißfester und erfüllt sogar die Bestimmungen der US-amerikanischen Food- and Drug Administration (FDA). Das neue Material half unserem Kunden, Kosten zu sparen. Denn die Wartungs- und Serviceintervalle können für die neuen Armaturen deutlich verlängert werden.

Beispiel-Innovation II - Schwerelos

Ein Hochtechnologie-Unternehmen stellt Steuerungen für Maschinen und Anlagen her. Für ein europäisches Raumfahrtunternehmen will der Hersteller eine Experimentierzelle für die Internationale Raumstation ISS entwickeln. Mit deren Hilfe soll das Verhalten von granularen Medien in der Schwerelosigkeit untersucht werden.

Der Kunde hat genaue Vorgaben. So müssen die Produkte unter Schwerlosigkeit funktionieren. Das Material muss für die Raumfahrt geeignet sein. Die Volumen sollen sich in festgelegten Grenzen verändern können. Das heißt, die Geometrie muss sich flexibel anpassen.

Um die Anforderungen des Kunden zu erfüllen, haben wir mit der RWTH Aachen zusammengearbeitet. Wir entwickelten einen speziellen Faltenbalg, der so konstruiert ist, dass er auch in der Schwerelosigkeit sein Volumen ändern kann. Die ersten Testmuster hat PTFE-CC bereits ausgeliefert.

Beispiel-Innovation III - Kompatibel

Ein großes Chemieunternehmen hat sich mit einem ganz speziellen Problem an uns gewandt. Zur quantitativen Analyse von Chemikalien werden Laborgeräte von ganz unterschiedlichen Herstellern eingesetzt. Nun haben alle Geräte ganz unterschiedliche Verbindungen zu den jeweiligen Vorratsbehältern. Sie sind untereinander nicht kompatibel.

Der Kunde bat uns, ein Schlauch-Adapter-Set zu konstruieren, das universell einsetzbar und herstellerunabhängig das Titrationsgerät mit dem Vorratsbehälter verbindet. Das Hauptziel dabei: Kosten für die unterschiedlichen Verbindungssets sparen. Das Set sollte zudem in den Farben des Corporate Designs eingeführt werden.

Der Auftrag war wie geschaffen für das PTFE Competence Center. Zuerst untersuchten wir mögliche Werkstoffe, ob sie für die durchfließenden Chemikalien geeignet waren. Selbstverständlich achteten wir auch darauf, dass die Farbwünsche des Kunden erfüllbar waren. Mit dem geeigneten Material bauten wir dann den Schlauchadapter, der bei allen bekannten Geräten eingesetzt werden kann. Dazu mussten wir allerdings noch eine geeignete Fertigungstechnologie entwickeln, die beim Umformen und bei der Montage des Schlauchs eingesetzt werden konnte.

Das Ergebnis stellte den Kunden sehr zufrieden. Er hatte nicht nur das Adapter-Set in seinen Unternehmensfarben erhalten, sondern gleich noch die passende Verpackung dazu. So konnte die Produktion beginnen und das Endprodukt gleich fertig verpackt in alle Welt gesendet werden.

Inspirieren Sie uns!

Gerne forschen und entwickeln wir speziell für Sie an unseren Produkten weiter. Kommen Sie mit Ihren Vorstellungen zu uns! Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir freuen uns darauf! Die Übersicht unserer Ansprechpartner finden Sie hier.

Nutzen Sie auch unser Anfrageformular oder senden Sie uns eine E-Mail an info@ptfe-cc.de.

Anfrageformular

Was ist die Summe aus 7 und 9?